2017

DEUTSCHER
APOTHEKEN
PREIS

Perspektiven für die Apotheke von Morgen

Der 4. DEUTSCHE APOTHEKENPREIS wurde am 21. Juni 2017 feierlich in Berlin verliehen.

Gesucht und ausgezeichnet wurden beispielhafte Projekte und Engagements, welche die
Vor-Ort-Apotheke nachhaltig als die Instanz der flächendeckenden Arzneimittelversorgung stärken und den Berufsstand positiv in der Bevölkerung verankern.

Die Apothekerinnen und Apotheker, sowie die Pharmazeutisch-technischen Assistenten und die Pharmazeutisch- kaufmännischen Angestellten helfen täglich bis zu 4 Mio. Kunden in den unterschiedlichsten Gesundheitsfragen.

Dieses Engagement verdient mehr Beachtung. Aus diesem Grund wurde der DEUTSCHE APOTHEKENPREIS an die Mons-Tabor-Apotheke in Montabaur vergeben.
Ihr Projekt zeigt einmal mehr, welche Rolle die Apotheken bei der Annahme der demographisch bedingten Herausforderungen im Gesundheitswesen spielen.

Bildquelle: Marc Darchinger

Gewinner des 4. Deutschen Apothekenpreises

Projekt der Mons-Tabor-Apotheke:
555 Schritte – Projekt zur körperlichen und geistigen Aktivierung
älterer Menschen im Altenheim

Gregor Nelles

Mons-Tabor-Apotheke, Montabaur

Den doppelt besetzten 2. Platz teilen sich die Projekte

Projekt der Dreisessel-Apotheke OHG:
Arzneimittelanwendung kinderleicht – Schulungsvideos für Patienten, die die Anwendung verschiedener erklärungsbedürftiger Arzneiformen anschaulich machen

Projekt der Gudjons Apotheke:
Naturheilkunde verinnerlicht

Matthias Hoffmeister

Dreisessel-Apotheke OHG, Neureichenau

Dr. Hannes Proeller

Gudjons Apotheke, Augsburg

2017

Deutscher
Apotheken
Preis

 

PERSPEKTIVEN FÜR DIE
APOTHEKE VON MORGEN

Eine Initiative der Image GmbH